Chillen, grillen und Spaß haben: die Neckarwiese

Die Universitätsstadt Heidelberg hat viele Sehenswürdigkeiten. Zum Beispiel das Heidelberger Schloss, die Heiliggeist Kirche oder die Alte Brücke. Da können einem ganz schön die Füße wehtun, wenn man alle Attraktionen ablaufen möchte. Zum Glück kann man sich zwischendurch wunderbar auf der Neckarwiese ausruhen.

Peter Dorn ©
Peter Dorn ©

Die Wiese ist ein zwei Kilometer langer, 30 Meter breiter Grünstreifen am nördlichen Ufer des Neckar. Damit ist sie die größte Grünfläche der Stadt. Sie erstreckt sich zwischen Theodor-Heuss-Brücke und Ernst-Walz-Brücke und ist besonders im Sommer ein Treffpunkt für junge Leute und Familien. Pappeln, Linden und Erlen, die großzügig verteilt im Park wachsen, spenden an heißen Tagen Schatten. Ein Kiosk verkauft Eis und Getränke. Außerdem stehen an zwei Standorten Grillzonen, an denen Besucher mit Freunden und Familie grillen und feiern können, während Segelboote vorbeifahren und die Bootsfahrer winken.

Wer sich gerne sportlich austoben will, findet hier auch ein Beach-Volleyball-Feld. Für die Kinder gibt es einen tollen Wasserspielplatz auf Höhe der Keplerstraße. Hier können sich die Kleinen an Schaufelrädern, Staudämmen und Bächen spielerisch mit dem Wasser auseinandersetzen.
Noch ein Tipp zum Abschluss: Dreimal im Jahr findet die „Schlossbeleuchtung“ des Schloss Heidelberg statt, bei dem es ein großes Feuerwerk gibt. Das Spektakel kann man wunderbar von der Neckarwiese aus verfolgen.

Anreise

Ab Hauptbahnhof Heidelberg mit der Straßenbahnlinie 21 bis Bismarckplatz fahren. Von dort sind es noch 900 Meter zu Fuß. Laufen Sie weiter in Richtung Norden über die Sofienstraße und überqueren Sie die Theodor-Heuss-Brücke. Die Neckarwiese liegt am anderen Ufer auf der linken Seite.

Reiseauskunft

Kontakt

Wasserspielplatz Neckarwiese
Uferstraße 17
69120 Heidelberg
Tel.: 06221/5810580