Das hinterlässt Eindruck: die Moderne Galerie und ihre impressionistischen Kunstschätze

In der Modernen Galerie beheimatet das Saarlandmuseum eine der bedeutendsten Ausstellungen des deutschen Im- und Expressionismus. Besucher finden hier 18.000 Gemälde und Zeichnungen sowie einen großzügigen Skulpturengarten.

Tom Gundelwein Stiftung Saarländischer Kulturbesitz ©
Tom Gundelwein Stiftung Saarländischer Kulturbesitz ©

Bestimmt haben Sie schon mal irgendwo ein Bild mit einem blauen Pferd gesehen. In einem Katalog oder einem Zeitungsartikel vielleicht? Gemalt hat es der Künstler Franz Marc. Bilder mit blauen Pferden waren sozusagen sein Steckenpferd. Sie machten ihn zu einem der bedeutendsten Expressionisten der Welt. Auf Ausstellungen erzielen seine Werke zweistellige Millionenbeträge. Eins seiner berühmtesten Bilder hängt mit dem Titel "Blaue Pferdchen" in der Modernen Galerie, die einen von drei Standorten des Saarlandmuseums darstellt.

Besucher finden hier die Werke der bedeutendsten deutschen Expressionisten und Impressionisten. Zwei Stilrichtungen, die sich in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts bildeten und im Gegensatz zum Realismus nicht einfach nur die Wirklichkeit abbilden, sondern das Empfinden des Künstlers vermitteln wollen. Neben Franz Marc ist auch die Künstlergruppe "Berliner Secession", zu der zum Beispiel Edvard Munch gehörte, ein wichtiger Vertreter dieser Stilrichtungen. Auch von ihr finden sich zahlreiche Werke in der Modernen Galerie. Insgesamt umfasst die Sammlung etwa 18.000 Arbeiten. Damit besitzt sie eine der wichtigsten Sammlungen des Im- und Expressionismus.

Man kann locker einen ganzen Nachmittag damit verbringen, sich all diese Meisterwerke anzusehen. Trotzdem sollten Sie auch mal nach draußen gehen. Denn im Garten befindet sich ein Skulpturengarten mit zahlreichen Plastiken. Zum Beispiel die berühmte "Vénus sans bras" von Aristide Maillol, einem der wichtigsten Plastik-Künstler aus dem 20. Jahrhundert.

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag: 10 bis 18 Uhr
Mittwoch bis 20 Uhr

Eintrittspreise und weitere Infos finden Sie auf der Webseite der

Anreise

Ab Saarbrücken Hbf sind es noch 18 Minuten zu Fuß bis zur Modernen Galerie. Dazu biegen Sie zunächst nach rechts auf die Reichsstraße. Nach etwa 200 Metern macht die Straße einen Linksknick und heißt nun Bahnhofstraße. Folgen Sie ihr, bis nach 700 Metern die Kaltenbachstraße Ihren Weg kreuzt. Hier biegen Sie rechts ab und bei der nächsten Gelegenheit gleich wieder links auf "Sankt-Johanner-Markt". Nach 180 Metern endet der Weg und Sie stehen vor der Obertorstraße. Halten Sie sich hier links und biegen Sie kurz darauf nach rechts auf die Bleichstraße. Von dort geht nach 100 Metern links die Bismarckstraße weg, die Sie zum Ziel führt.

Reiseauskunft

Kontakt

Moderne Galerie
Bismarckstraße 11-15
66111 Saarbrücken
Tel.: 0681/9964234