Mit Mama und Papa Spaß haben, das geht im Zug am besten.

7 Fragen an Theo Siebert

Papa Georg (36), Mama Anna (34) und Sohn Theo (6) reisen gerne. Der Umwelt zu Liebe fast ausschließlich mit dem Zug. Sie nutzen die Angebote der Bahn für Familienausflüge in die Natur oder zu kulturellen Erlebniszielen. In einem Interview verrät Theo die besten Tipps für Bahnreisen mit Kindern.

Theo, was findest Du beim Bahnfahren am besten?

Wenn wir Bahn fahren, muss ich nicht in die Schule. Und Papa und Mama nicht in ihr Büro.

Und am zweitbesten?

Es ist nie langweilig, wenn wir mit der Bahn unterwegs sind. Und es gibt immer leckere Sachen zu essen wie belegte Brote. Die kann ich essen, wann immer ich will. Auch die Süßigkeiten. Als Überraschung versteckt mein Papa nämlich immer irgendwo im Rucksack Schokoriegel oder Gummibärchen für mich.

Snackideen für den Familienausflug

Und warum wird es nie langweilig im Zug?

Wir spielen dann Uno, Mau Mau! oder Schwarzer Peter. Wenn ich nicht mehr spielen will, lesen mir Mama und Papa aber auch oft Geschichten vor. Deshalb hat jeder von uns immer ein Buch dabei. Oder wir schauen gemeinsam aus dem Fenster, um die Wette Kühe oder Schafe zu zählen oder "Ich sehe was, was du nicht siehst" zu spielen.

Buchtipps für Kinder

Du magst also die Familienausflüge mit Deinen Eltern im Zug?

Ja klar. Wir spielen immer viel und es ist immer lustig. Ich kann auch Geschichten anhören, wenn ich mag. Oder rausschauen, das ist auch manchmal lustig - vor allem, wenn wir auch mal schneller sind als die Autos, die draußen auf den Straßen fahren.

Gehst Du gerne ins Museum?

Nur Sachen anschauen mag ich nicht so gern. Aber wir waren mal in einem Salzbergwerk. Da konnte man mit einer Bahn reinfahren und auch auf einem See mit einem Boot. Das war cool.

Wer entscheidet denn bei Euch, wohin der Familienausflug geht?

Eigentlich darf ich mir oft was wünschen. Aber manchmal fällt meiner Mama mehr ein als mir. Und Papa hat auch Ideen. Dann freut sich aber auch jeder - egal, wo es hingeht.