Abwechslungsreicher Odenwald:
Vom Binauer Apfelgarten zur Margarethenschlucht

Start der Tour ist am Bahnhof in Binau. Leicht bergauf und der Beschilderung "zum Binauer Apfelgarten" folgend, geht es gleich zum ersten Höhepunkt unserer Wanderung.

Gemeinde Neckargerach ©
Gemeinde Neckargerach ©

Auf einer alten Obstwiese stehen mehrere Dutzend Apfelbäume. Alte, seltene Sorten sind dabei, und ganz unterschiedlich kommen die Früchte daher. An jedem Baum hängt ein Schild mit Erläuterungen für Interessierte.

Am Ende der Wiese wird der Weg schmal und verwunschen. Es ist nicht weit bis zur Burgruine Dauchstein, die versteckt im Wald liegt. Die Burg diente ihren Herren seit dem Jahr 1100 als Zollburg für auf dem Neckar passierende Schiffe. Heute ist sie stark verfallen.

Gemeinde Neckargerach ©
Gemeinde Neckargerach ©

Kurz nach der Burgruine geht es kurz steil bergauf, aus dem Wald hinaus und am Sportplatz vorbei auf die Hochebene oberhalb von Binau. Der Weg ändert nun die Richtung, es geht nach Nordosten, Richtung Neckargerach und Margarethenschlucht. Erst über die Obstwiesen der Hochebene mit schönen Aussichtspunkten, dann durch den Wald, vorbei an der „Grünen Hütte“ und dem Weiler Eisenbusch.

Gemeinde Neckargerach ©
Gemeinde Neckargerach ©

Von hier aus führt ein kleiner Weg in die gut ausgeschilderte Margarethen¬schlucht, den spektakulärsten Teil unserer Wanderung. Durch die Schlucht fließt der Flursbach, der über acht Wasserfallstufen insgesamt 110 Höhenmeter überwindet und damit zu Deutschlands höchsten Wasserfällen zählt. Festes Schuhwerk und Trittsicherheit sind dort unbedingt notwendig, da die Felsen durch das nahe Wasser glatt und rutschig sein können. Je nach Wetterlage und Jahreszeit führt der Wasserfall mehr oder weniger Wasser. Nach starken Regenfällen oder Unwettern raten wir vom Begehen allerdings ab. Doch obwohl es über Stock und Stein geht, ist der Weg durch die Schlucht an den schwierigen Stellen mit Seilen gesichert und auch für Familien mit etwas älteren Kindern gut begehbar.

Vom unteren Ende der Schlucht bis zum Bahnhof in Neckargerach ist es nicht mehr sehr weit. Einen guten Kilometer führt der Weg noch neckarabwärts bis ins Ortszentrum. Die S-Bahn bringt müde Wanderer dann wieder sicher nach Hause.

Diese Wanderung wäre etwas fürs nächste Wochenende? Bei der Planung der An- und Abreise nach Binau und Neckargerach hilft unsere

Reiseauskunft

Kontakt

Gemeinde Neckargerach
Hauptstraße 25
69437 Neckargerach

Das könnte Sie auch interessieren

Ausflugsziele

Einfach mehr erleben

Die schönsten Ausflugsziele der Region

Jetzt entdecken

Tickets & Services

Immer informiert

Alle Ticketangebote und Services auf einen Blick

Mehr erfahren

Über uns

Wer wir sind

Bahnfahren im Südwesten stellt sich vor.

Mehr über uns