Odenwald: Vom Binauer Apfelgarten zur Margarethenschlucht

Start der Tour ist am Bahnhof in Binau. Leicht bergauf und der Beschilderung zum Binauer Apfelgarten folgend, geht es gleich zum ersten Höhepunkt unserer Wanderung.

Auf einer alten Obstwiese stehen mehrere Dutzend Apfelbäume. Alte, seltene Sorten sind dabei, und ganz unterschiedlich kommen die Früchte daher. An jedem Baum hängt ein Schild mit Erläuterungen für Interessierte.

Am Ende der Wiese wird der Weg schmal und verwunschen. Es ist nicht weit bis zur Burgruine Dauchstein, die versteckt im Wald liegt. Die Burg diente ihren Herren seit dem Jahr 1100 als Zollburg für auf dem Neckar passierende Schiffe. Heute ist sie stark verfallen.

Kurz nach der Burgruine geht es kurz steil bergauf, aus dem Wald hinaus und am Sportplatz vorbei auf die Hochebene oberhalb von Binau. Der Weg ändert nun die Richtung, es geht nach Nordosten, Richtung Neckargerach und Margarethenschlucht. Erst über die Obstwiesen der Hochebene mit schönen Aussichtspunkten, dann durch den Wald, vorbei an der „Grünen Hütte“ und dem Weiler Eisenbusch.

Kontakt

Das könnte Sie auch interessieren

Kontakt

Haben Sie noch Fragen oder Anregungen?

0621 8301200

Kontaktieren Sie uns!