Kulinarische Wanderung im Biosphärenreservat Bliesgau

Das Biosphärenreservat Bliesgau liegt in der südöstlichsten Ecke des Saarlandes, an der Grenze zu Frankreich und Rheinland-Pfalz. Die sanfthügelige Landschaft ist geprägt durch ausgedehnte Streuobstwiesen, Buchenwälder und eine grüne Auenlandschaft, die von dem namensgebenden Fluss, der Blies, durchzogen wird.

Kurz erklärt: Biosphärenreservate werden weltweit von der UNESCO als Modellregionen für eine nachhaltige Entwicklung definiert. Dabei geht es nicht um Naturschutz im engeren Sinn, sondern um einen interdisziplinären Ansatz, insbesondere der Mensch selbst und sein Leben und Wirtschaften als Bestandteil der Biosphäre steht im Vordergrund.

Im Bliesgau gibt es eine Reihe von landwirtschaftlichen Betrieben und regionalen Erzeugern. Mehrmals im Jahr kann man diese Erzeuger und deren regionalen Spezialitäten auf einer geführten Wanderung durchs Biosphärenreservat kennen lernen. Erfahrene Natur- und Landschaftsführer begleiten Interessierte auf einer 10 Kilometer langen, mittelschweren Wanderung durch den reizvollen Bliesgau.

Honig und Öl, Käse und andere Köstlichkeiten werden dabei gemeinsam entlang des Weges an verschiedenen Stationen verkostet. Slow ist dabei die Devise: Von 10 bis 18 Uhr nimmt sich die Gruppe Zeit, um die Natur und ihre Produkte gemeinsam zu erfahren. Den Abschluss bildet ein gemeinsames Abendessen im Hubertushof Born.

Informationen & Termine

Anreise

Das könnte Sie auch interessieren

Kontakt

Haben Sie noch Fragen oder Anregungen?

0621 8301200

Kontaktieren Sie uns!